Über Uns -
Der Kooperationsgedanke
Die ProSales Händlerkooperation ist ein Zusammenschluss rechtlich selbständiger Unternehmungen. Satzung und Kooperations-Leitlinien regeln die Zusammenarbeit.

Die Kooperationsmitglieder verfolgen gleiche Ziele und haben ähnliche unternehmerische Strukturen. Die Marktleistung beträgt mindestens 400 Neuwagen p.a. (Richtwert).

Die Mitglieder verpflichten sich zu aktiver Mitarbeit und bringen somit ihre Kernkompetenz ein. Herzstück und innovative Quelle der Kooperationsarbeit sind die monatlichen Sitzungen, an denen die Chefs geschlossen teilnehmen.

Die ProSales selbst hat keine Gewinn-
erzielungsabsicht und keine kostspielige Verwaltung. Der Vorstand, zusammen mit den Sprechern der jeweiligen Händler- Arbeitskreise, handelt Rahmen- vereinbarungen mit Lieferanten und sonstigen Anbietern aus. Die Mitglieder werden daraus direkt beliefert und profitieren somit zu 100 Prozent von den Leistungen.
  Beim Einkauf setzt die ProSales vorrangig auf Systempartnerschaften. Entscheidend für die Lieferantenauswahl sind dabei eine überzeugende Qualität, ein konkurrenzüberlegenes Preis-/Leistungsverhältnis, eine belastbare Logistik und Zuverlässigkeit.

 
Eigenständigkeit hat Priorität
Bei allen Aktivitäten wird besonders auf die Eigenständigkeit der Kooperationsmitglieder geachtet. Allerdings ist die Kooperation auf Anpassungen ausgerichtet,   die durch die aktuelle GVO (Niederlassungs-
freiheit etc.) und mögliche Veränderungen nach 2010 erforderlich sind bzw. erforderlich werden könnten.
 
Gruppengröße und kontrolliertes Wachstum
Die Vorteile einer ProSales-Mitgliedschaft sind nicht nur finanziell zu bewerten. Langfristig zählen immaterielle Werte, wie der permanente Erfahrungsaustausch, die Zugehörigkeit zu einer starken Gemeinschaft, sowie gruppendynamische Prozesse ebenso viel.

Wichtige Voraussetzung für den Erhalt der Gruppen-Effizienz ist eine überschaubare Mitgliederzahl. Neumitglieder werden deshalb in zeitlichen Abständen ausgewählt und integriert um kontrolliertes Wachstum zu gewährleisten.

Gern aufgenommen werden mittelgroße inhabergeführte Autohäuser in regionaler Nähe, die aufgrund ihrer Kompetenz und ihres Volumens einen positiven Effekt auf die Gruppe ausüben.
  Weil Konkurrenzsituationen zwischen Mitgliedern ausgeschlossen sein müssen, verfügt der unmittelbare Nachbar (Mitglied) über ein Vetorecht.

 
nach oben